372 Views

Bei der Landesmeisterschaft der Kinder und Schüler erkämpfte sich Annika Jürgensmann den Landesvizemeister Titel in der Kategorie Kata und qualifizierte sich somit für die Deutschen Karate Meisterschaft in Bielefeld!

Die Landesmeisterschaft der Kinder und Schüler in Karate wurde in diesem Jahr in Hamm ausgetragen. Der Karate Club Sennestadt 1970 e.V. reiste mit den Athletinnen Sophie Kamoza und Annika Jürgensmann zur Sporthalle der Friedensschule in Hamm an, um unter den rund 250 Startern die begehrten Tickets für die Deutsche Meisterschaft der Schüler in Bielefeld auszukämpfen.

In der mit 17 Teilnehmerinnen stark besetzten Kategorie Kumite U12 startete Sophie Kamoza im ersten Kampf gleich gegen die spätere Landesmeisterin aus Budokan Bochum. Trotz starker Leistung gelang es der Bielefelderin nicht die starke Athletin aus Bochum zu bezwingen. Da die Bochumerin in das Finale einzog, bekam die KC-Sennestadt Athletin aber ihre zweite Chance in der Trostrunde. Leider konnte Sophie in der Trostrunde ihre zahlreichen Chancen nicht verwerten und musste sich mit dem 7. Platz zufriedengeben. Bei Annika Jürgensmann lief es in der Kategorie Kumite an diesem Tag leider auch nicht „rund“! Die Landesvizemeisterin 2018 in Kumite schied unglücklich aus, Pech gehabt!

Besser lief es bei Annika Jürgensmann in der Kategorie Kata Schüler U14! Der Wettkampf wurde nach dem neuen Regelwerk ausgetragen. Fünf Kampfrichter bewerteten die Kata Darbietung nach der technischen und athletischen Ausführung mit Zahlentafeln, wobei die technische Ausführung mit 70% und die athletische Ausführung mit 30 % gewichtet wurde. Gleich in der ersten Runde gelang der Bielefelderin mit einer starken Enpi die Führung in der Rangliste von Pool 1 mit 1,4 Punkten Vorsprung!

Diese Führung konnte die KC- Sennestadt Athletin sogar mit einer noch stärkeren Kanku Dai auf sagenhafte 3,2 Punkte ausbauen! Unglaublich, mit 24 Punkten und 3,2 Punkten Führung zur Nächstplatzierten zog das Talent aus Sennestadt in das Finale gegen die Poolsiegerin aus Pool 2! Leider war hier aber auch klar, dass es diesmal knapp wird! Im Finale traf Annika auf die amtierende Deutsche Vizemeisterin aus Hilden. Beide sind Mitglied im Bundestalentkader Kata und kennen sich bereits von vielen gemeinsamen Bundeskadertrainingseinheiten. Annika wählte mit der Gojoshio Sho ihre höchste Wettkampfkata, wohlwissend, dass es diesmal schwer werden würde. Für die gute und ausdruckstarke Kata Darbietung erhielt sie auch eine gute Wertung, leider reichte die aber nicht für den Sieg und den Landesmeistertitel. Die Bielefelderin konnte dennoch mit ihrer ausgezeichneten Leistung zufrieden sein! Schließlich konnte sie als Landesvizemeisterin ihr DM Ticket für die Deutsche Meisterschaft in Bielefeld einlösen.

Die DM Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren! Landeskadertraining in Bonn, Bundestalentkadertraining in Wetzlar und Einzeltraining mit Trainer und Trainerin!  Es bleibt nicht mehr viel Zeit, schließlich ist die DM bereits am 28. September in der Seidenstickerhalle in Bielefeld.

Wir drücken der Bielefelderin die Daumen und wünschen viel Erfolg für Annika und Bielefeld!