2,241 Views

Karate: Annika Jürgensmann vom Karate Club Sennestadt 1970 e.V. und dem SC Taisho Siegburg scheitert nur knapp in der 3. Runde, kurz vor dem Bronze Medal Match und landet auf großer internationaler Bühne beim K1 Youth League Turnier in Fujairah/Dubai auf Platz 7!

Malerische Strände, atemberaubende Attraktionen und mit 828 Meter Höhe verkörpert der höchste Wolkenkratzer der Welt, Burj Khalifa, als Meisterwerk der Ingenieurskunst das Herz und die Seele der Stadt Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Auf einem WKF Karate 1 Turnier in den Vereinigten Arabischen Emiraten teilnehmen zu dürfen war für die Bielefelder Helmholtzgymnasiastin, Annika Jürgensmann, ein ganz besonderes Erlebnis und das Highlight ihrer bisherigen sportlichen Karriere, auch wenn es nicht zu einem Platz auf dem Siegerpodest gereicht hat. Ausgetragen  wurde das Event der Superlative im „Zayed Sport  Complex“, einer riesigen Sport Arena in Fujairah der Hauptstadt des Emirats Fudschaira, eines der sieben Emirate der Vereinigten Arabischen Emiraten in der Nähe des Emirates Dubai. Dubai ist wohl eines der glamourösesten Wüsten-Hotspots der Welt und ist für ihre Luxusläden, ultramodernen Architektur und die aus Wolkenkratzern bestehende Skyline weltbekannt.

K1-Youth-League-Turnier-in-Dubai-1

Bild 1 von 32

Um seine Tochter im 6000 km entferntem Dubai unterstützen und betreuen zu können, ist der  Vater Waldemar Jürgensmann mitgereist und musste zunächst in einem Seminar eine Trainerzertifizierung durchführen. Nach erfolgreicher Zertifizierung, „Coach Briefing“ und Übergabe der „Coach Card“ durch den Präsidenten der „UEA Karate Federation“ konnte es endlich beginnen. Die Bielefelderin startete zunächst in Pool 2/4 in der Kategorie Kadett Kata weiblich und musste sich in Runde eins gegen die Nationen Italien, USA, Mazedonien, Jordanien, Belgien und der Slowakei behaupten,  was Ihr mit der Kata“ Gojushio Sho“ mit Bravour gelungen ist. Mit 39,4 Punkten und 1,3 Punkten Vorsprung zur Zeitplatzierten zog Jürgensmann als Poolsiegerin souverän in die 2. Runde der K1 Youth League. Hier waren nur noch die besten acht Athletinnen aus Pool eins und zwei vertreten und wurden auf vier reduziert. Mit einer starken „Gojushio Dai“ konnte auch hier die KC Sennestadt Athletin die sieben Referees  (Kampfrichter) überzeugen und mit 38,7 Punkten hinter Ägypten, Portugal und Griechenland unten den besten vier Athletinnen landen und sich für die dritte Runde qualifizieren. In der 3. Runde ging es bereits um den Einzug und das große oder kleine Finale. Die vier besten Kata Athletinnen wurde auf drei reduziert, wobei die Gruppenerste in das Finale und die Gruppenzweite und Gruppendritte in die Trostrunde einzogen. Mit einer starken Kata „Unzu“ versuchte die Bielefelder Kata Expertin sich gegen die Athletinnen aus Portugal, Ägypten und Griechenland durchzusetzten, landete aber unglücklich mit 0,4 Punkten Rückstand auf Platz vier und schied damit kurz vor der Trostrunde mit Platz 7 aus. Dennoch ein hervorragendes Ergebnis für die Bielefelder NK II Bundeskaderathletin, die mit ihren 15 Jahren noch großes Potential bietet und bestimmt bald wieder von sich hören lässt. 

Fazit: Die K1 Youth League in Fujairah/Dubai war ein ganz besonderes Erlebnis und bestimmt eine Reise wert!

Peter Falk

5. DAN KOSHINKAN