86 Views

Karate: Annika Jürgensmann gewinnt den Titel beim Internationalen Liegè Open  in der Kategorie Kumite und verpasst nur knapp den Titel in Kata!

Beim „International Open de Karate de la Province de Liegè“ in Lüttich/Belgien konnte Jürgensmann mit einer starken Leistung überzeugen und sich in den Kategorien Kumite (Freikampf) und Kata (Form) Gold und Silber sichern. Der „International Open de la Province de Liegè“ ist mit 951 Nennungen und 748 Athleten aus 14 Nationen eines der größten internationalen Karate Turniere Europas. Ausgetragen wurde das Event in der Omnisport Hall der belgischen Gemeinde Herstal, die zum Großraum Lüttich mit insgesamt rund 600000 Einwohnern gehört. Besonders stark vertreten waren neben Belgien die Nationen: Frankreich, Luxemburg, England, Schottland und Deutschland. Viele Nationen reisten mit Ihren Nationalteams an, um sich mit der internationalen Konkurrenz zu messen.

In der Kategorie Kata U16 Individual Female waren insgesamt 26 TN aus 8 Nationen angetreten und in 2 Pools mit jeweils 13-14 TN aufgeteilt. Anders als bei anderen internationalen Wettkämpfen wurde das Turnier nicht im Punktesystem sondern im Fahnensystem durchgeführt. Hier entscheiden fünf Kampfrichter durch heben einer roten oder blauen Fahne im direkten Vergleich über Sieg oder Niederlage. Nach einem Freilos hatte Jürgensmann in Runde zwei einen guten Start und konnte mit der Kata Gojoshiho Sho  die Belgierin mit  5:0 Kampfrichterstimmen eindeutig besiegen. In der dritten Runde gegen Belgien reichte eine knappe 3:2 Wertung mit der Kata Gojoshio Dai für  das Halbfinale. Nach einem 5:0 Sieg im Halbfinale mit der Kata Chatanyara Kushanku gegen Belgien stand die Bielefelder Top Athletin im Finale der Französin Mai-Linh Bui gegenüber und präsentierte die starke Kata Suparinpei. Die Französin ist auf der WKF Weltrangliste auf Platz 2 und hat bei der WM 2022 in Konya den 3. Platz belegt. Mit der Kata Gojoshio Dai ging mit 3:2 Kampfrichterstimmen der Titel an die Französin und Jürgensmann musste sich knapp geschlagen geben. Dennoch konnte Kata Trainerin Seoung Sook Park (SC Taisho Siegburg) mit der Leistung sehr zufrieden sein.

Weiter ging es in der Kategorie Kumite (Freikampf) U16 in der Gewichtsklasse -54 kg. Die Karate Club Sennestadt Kumite Kämpferin ließ auch hier nichts anbrennen und hatte mit einem 4:0 Sieg  gegen Frankreich einen guten Start. Im zweiten Durchgang gegen England legte das Multitalent noch nach, sorgte mit  einem 6:1 Sieg für Furore, um dann im Halbfinale mit einem spektakulären 8:0 Sieg gegen England ein Ausrufezeichen zu setzten und den Kampf vorzeitig zu beenden. Mit nur einem Gegentreffer in drei Kämpfen erreichte die Bielefelder Helmholtzgymnasiastin das Kumite Finale der Internationalen Liegè Open. Hier stand es nach einem spannendem Duell mit der Belgierin am Ende der Kampfzeit 1:1 und die Kampfrichter mussten im direkten Kampfrichterentscheid über Sieg oder Niederlage richten. Mit 4:1 Kampfrichterstimmen wurde Jürgensmann eindeutig zur Siegerin gekürt und der Titel ging an die Bielefelder Kumite Kämpferin. Mit diesem hervorragenden Resultat krönte Jürgensmann ihren starken Auftritt in Lüttich und erweiterte ihre Trophäensammlung um zwei Pokal.  

Herzlichen Glückwunsch!

Peter Falk

5. DAN KOSHINKAN