237 Views

Annika Jürgensmann wird Harzmeisterin in Kata und Kumite!

Bei den 7. Internationalen Harzmeisterschaften in Ilsenburg ( Harz ) konnte das Karate Talent aus dem Karate Club Sennestadt 1970 e.V. mit einer hervorragenden Leistung gleich in zwei Kategorien ( Kata und Kumite) überzeugen und sich den 1. Platz sichern!

Die Harzmeisterschaften werden traditionell in Ilsenburg ( Sachsen-Anhalt ) ausgetragen und waren zwei Wochen vor der  Karate DM, die ebenfalls  in der Harzlandhalle in Ilsenburg ausgetragen wird, eine gute Vorbereitung und Generalprobe für die Deutsche Karate Meisterschaft der Schüler.  Mit 522 Nennungen wurde die Limitierung von 600 Nennungen in diesem Jahr nicht ganz erreicht, dafür konnte aber der Zeitplan gut eingehalten werden.

Auf 6 Tatamies ( Wettkampfflächen ) wurden zunächst die Harzmeisterschaften in der Kategorie Kata ( Form ) ausgetragen. Annika stand zunächst einer Athletin aus Magdeburg gegenüber und konnte gleich zum Auftakt mit einer starken Performance alle drei Kampfrichter überzeugen! Mit einer 3:0 Wertung ging sie verdient in das Halbfinale und traf hier auf ihre Kollegin aus dem Bundestalentkader. Die Athletin des Veranstalters Yamakawa Karate-Do Harz betreibt die Stilrichtung Shitu-Ryu. Shito-Ryu ist neben Shotokan, Goju-Ryu und Wado-Ryu eine der 4 Hauptstilrichtungen im Karate und für sehr lange und ausdrucksstarke Katas bekannt. Das Talent aus dem KC-Sennestadt legte die Shotokan Meisterkata „Empi“ ( jap.: Flug der Schwalbe ) vor, wohlwissend, dass es diesmal schwer würden würde. Eine wie sich später herausstellte gute und richtige Entscheidung! Alles gelang auf dem Punkt, eine starke und ausdrucksstarke Kata in Perfektion! Die Kollegin aus dem Bundestalentkader konterte mit einer ebenfalls starken und viel längeren Kata. Die Kampfrichter zogen ihren Fahnen und entschieden sich mit 2:1 Kampfrichterstimmen für die kürzere, aber besser ausgeführte Kata von Annika! Glücklich und zufrieden zog die Bielefelderin in das Finale der Harzmeisterschaft und traf hier auf eine Athletin aus Bremerhaven. Beide Athletinnen hatten sich im Finalkampf für die Meisterkatta „Jion“ entschieden. Den Kampfrichtern viel die Entscheidung im direkten Vergleich leicht, mit 3:0 Kampfrichterstimmen konnte das Karate Ass aus Bielefeld alle Kampfrichter überzeugen und den ersten Pokal für Platz 1 in Empfang nehmen.

Nach einer zweistündigen Pause ging es weiter in der Kategorie Kumite U12 + 30 kg ( Freikampf ). Eine Pause, die der KC-Sennestadt Athletin genügend Zeit ließ sich von Kata auf Kumite einzustimmen. Hochmotiviert und gut vorbereitet ging sie nach einem Freilos auf die Kampffläche und setzte die entscheidenden Treffer für einen 3:1 Sieg gegen die Athletin aus Beelitz.

Nach gewonnenem Vorkämpfen stand sie zum zweiten Mal im Finale der Hessenmeisterschaft und ein Doppelsieg war greifbar nahe, zuvor musste aber noch die Schülerin vom Kumite Bundestrainer aus Bushido Waltershausen besiegt werden. Eine Begegnung, die in einem spannenden Zweikampf enden sollte. Nach einer spannenden Aufholjagd gelang es Annika 14 Sekunden vor Kampfende mit einem Punkt in Führung zu gehen! Die Zeit schien stillzustehen, die Athletin aus Bushido Waltershausen versuchte alles den Ausgleich herbeizuführen! Drei, Zwei, Eins … Sieg für Annika Jürgensmann! Nach 14 Sekunden war es endlich vollbracht, Annika gelang der unglaubliche Doppelsieg in Kata und Kumite auf der Harzmeisterschaft!  Gespannt sieht sie nun der Deutschen Karate Meisterschaft der Schüler entgegen, auch hier startet die Bielefelderin in den Kategorien Kata und Kumite!

Die Generalprobe ist ausgezeichnet gut gelungen!