OLDENBURG-POKAL


Oldenburg 17. März 2013

8. Oldenburger Pokalturnier – Spannung bis zum letzten Kampf – Mahir mit Yoko-Tobi-Geri!

Mit 8 Athleten startete der KC Sennestadt beim 8. Oldenburger Pokalturnier, das mit mehr als 300 Teilnehmern auch in diesem Jahr gut besucht war. Natalie Jürgensmann startete als jüngste Teilnehmerin in der Kategorie Kata, in der zahlenmäßig stärksten Gruppe der 9 bis einschließlich 11 Jährigen, zusammen mit Michelle Kramer.

Im Finale musste sich Natalie der Kata Expertin aus Emden geschlagen geben und erreichte verdient den 2. Platz. Michelle Kramer hatte das Pech in Pool B schon eher gegen die spätere Siegerin antreten zu müssen. Sie erkämpfte sich aber souverän in der Trostrunde mit eindeutigen Siegen verdient den 3. Platz. Ferhat Belge konnte sich über die Trostrunde ebenfalls verdient den 3. Platz sichern. Jannik Zahlten erlaubte sich im Finalkampf einen technischen Fehler und erreichte den 2. Platz.2013_Oldenburg_09

In der Kategorie Kumite (Freikampf) konnte sich Natalie Jürgensmann mit einem 8:0 Sieg den 3. Platz erkämpfen. Mit Ihren Leistungen besonders überzeugen konnten Artur Kesner und Semih Kircali. Artur Kesner lieferte spannende Duelle und konnte mit sauber ausgeführten Techniken punkten. Den Finalkampf entschied er eindeutig für sich und wurde mit dem 1. Platz belohnt. Ebenso souverän kämpfte sich Semih Kircali ins Finale. Dieser hätte im Punkt Spannung jeden Krimi geschlagen. Nach zwei Verlängerungen mussten die Kampfrichter, bei einem Gleichstand, über Sieg und Niederlage entscheiden. Beide Finalisten hätten den 1. Platz verdient, aber es durfte nur einen Sieger geben. Das Kampfgericht entschied sich gegen Semih und so blieb ein mehr als verdienter 2.Platz im Kumite. Mit insgesamt 7 Platzierungen konnte der KC Sennestadt erfolgreich das Oldenburger Pokalturnier beenden.