Karate: Felix Leicher gewinnt Bronze – KC Sennestadt erfolgreich auf Landesmeisterschaft

12.03.2017 Kempen

Am 11.03.2017 richtete der Karate Dachverband NRW in Kempen am Niederrhein seine diesjährige Landesmeisterschaft in der Leistungsklasse aus. Dort trafen sich die besten Wettkämpfer aus 43 Vereinen, um die begehrten Medaillenplätze auszukämpfen. Felix Leicher (23) vom Karate Club Sennestadt startete in der Kategorie Kata, in der es um die anspruchsvolle Aufgabe geht, die grundlegenden Karateprinzipien in höchster Präzision vorzuführen. Als mehrfacher Landesmeister hatte er sich hohe Ziele gesetzt, musste aber feststellen, dass das Losglück gegen ihn war: Ihm waren in seinem Pool fast alle hochkarätigen Konkurrenten in Folge zugelost worden. Trotz dieser schwierigen Ausgangslage gewann Leicher die ersten Kämpfe gegen Athleten aus Bochum und Hagen überzeugend. Im Viertelfinale stand ihm dann ein sehr starker Gegner der Gojuryu-Stilrichtung aus Rheine gegenüber, der seine höchste Stilrichtungs-Kata zeigte. Leicher ließ sich hiervon nicht beeindrucken und zog mit seiner hoch dynamisch vorgetragenen Kata Kanku Sho ins Halbfinale ein. Dort traf er auf einen Bundeskaderathleten aus Duisburg, dem es in Topform gelang, die Kampfrichter von sich zu überzeugen, ins Finale einzuziehen und anschließend den Gesamtsieg zu erringen. In der anschließenden Trostrunde zeigte sich Leicher dann wieder absolut überlegen. Mit einer klaren 5:0 Kampfrichterentscheidung gelang ihm der Sprung aufs Treppchen, wo er verdient die Bronzemedaille in Empfang nehmen konnte. Leicher wurde daraufhin noch während des Turniers vom Karate Landestrainer für die Deutsche Meisterschaft nominiert, die im April in Neumünster/SH stattfinden wird.

Die ebenfalls für den Karate Club Sennestadt in der Kategorie Kumite startenden Semih Kircali und Selman Aris konnte sich trotz guter Leistungen und hohem Kampfgeist leider nicht bis in die Medaillenränge durchsetzen.