Intern. U21-RANDORI

2014_RandoriMörlenbach Samstag 31. Mai 2014
Beim 4. Internationalen U21 Randori handelt es sich um einen viertätigen Lehrgang mit Wettkampf in Kumite unter der Leitung von Bundesjugendtrainer Klaus Bitsch.

Die 4 Sennestädter Denis Lind, Natalie Jürgensmann, Semih und  Melkan Kircali hatten lehrreiche Tage und beteiligten sich auch am abschließenden Turnier. In den großen Gruppen gab es ein spezielles Matrixsystem. Dabei mussten sich die Wettkämpfer in den Pools im „Jeder-gegen-jeden“ – Modus beweisen, die Gewinner der Pools kämpften die Plätze 1 bis 4 aus.
Natalie wurde Siegerin in ihrem Pool, musste sich im Einzug ins Finale knapp mit 2:3 geschlagen geben und konnte sich dann mit einem 3:1 Sieg den dritten Platz sichern!
Melkan entschied zwei Kämpfe für sich, schied aber leider aus. Sein Bruder Semih konnte auch einige Kämpfe für sich entscheiden, musste sich aber zwei Mal geschlagen geben.

Denis hatte alle seine Kämpfe bis auf eine Niederlage im Griff- dann bremste ihn eine Knieverletzung, schade!