INT. NIEDERRHEIN CUP

Bedburg Hau Samstag 12. 10.2013
Pressebericht Waldemar Jürgensmann

FOTO Felix Brandt
FOTO Felix Brandt

Zum Int. Niederrhein Cup in Bedburg Hau waren insgesamt 508 Sportler angereist, darunter auch 161 Niederländer und 25 Belgier. Der Karate Club Sennestadt war mit insgesamt 5 Sportlern vertreten.

In der Kategorie Kata ( Form ) konnte sich der 9 jährige Latif Eser in der Klasse U11 (bis 7.Kyu ) bis ins Finale vorarbeiten und nach gewonnenem Finalkampf verdient den Pokal für den 1. Platz in Empfang nehmen. 1.Platz für KC-Sennestadt. Natalie Jürgensmann startete in der Kategorie Kata U11 ab 6. Kyu und konnte alle Vorkämpfe für sich entscheiden. Im Finalkampf gelang Ihr mit der Meisterkata „ jion“ der Sieg über Ihre Kontrahentin aus TSV Vorhalle. 1.Platz für den KCS

Felix Brandt startete in der Kategorie Kata U14 und unterlag nach einem 3:0 Sieg im zweiten Kampf nur knapp dem späteren Sieger. Über die Trostrunde konnte er sich wieder souverän mit 3:0 Kampfrichterstimmen den 3.Platz sichern.

Michelle Kramer startete ebenfalls in der Kategorie Kata U14 und konnte zunächst mit 3:0 Kampfrichterstimmen souverän gewinnen. Im Folgekampf unterlag sie der späteren Drittplatzierten. Jannik Zahlten stand nach zwei gewonnenen Kämpfen dem Niederländer Rick Sonnema gegenüber. Der erst 15 Jahre alte Niederländer ist bereits Träger des schwarzen Gürtels und konnte eindeutig den Kampf gegen Jannik sowie den späteren Finalkampf für sich entscheiden. Jannik Zahlten erreichte verdient den 5. Platz. Semih Kircali startete in der Kategorie Kumite ( Freikampf ) in der Klasse U16 bis 52 kg. Nachdem er den ersten Kampf souverän mit 8:0 Punkten gewinnen konnte, unterlag er im Folgekampf dem späteren Sieger. In der Trostrunde konnte er trotz guter Fuß- und Fausttechniken den Rückstand zum Ende nicht mehr aufholen und erreichte ebenfalls den 5. Platz.

In der Kategorie Kumite U11 ( bis 30 kg ) konnte Natalie im harten Zweikampf gegen die Niederländerin Robin van Wezel gewinnen. Im Folgekampf unterlag sie nur knapp mit 2:1 Punkten Emely Laitenberger aus Kempen. In der Trostrunde konnte sie den ersten Kampf gewinnen und stand im kleinen Finale der frisch gekürten Landesmeisterin NRW, Marie Maas, gegenüber. Während Natalie auf der Landesmeisterschaft noch unglücklich mit einer 3 Punkte Wertung in den letzten Sekunden gegen Marie Maas verloren hatte, konnte Sie hier das Ergebnis umkehren. Unter den strengen Augen des Weltkampfrichters Uwe Portugall konnte sie mit sensationellen 10:0 Punkten souverän gegen die amtierende Landesmeisterin gewinnen und sich den 3.Platz sichern. Höher kann man nicht gewinnen!

Mit zwei 1. und zwei 3. Plätzen steht der KC-Sennestadt im Medaillienspiegel auf Rang 13 von insgesamt 81 Vereinen.