HOCHSCHUL-MEISTERSCHAFT

Karate: Europäische Hochschulmeisterschaft –
Starker Auftritt von Felix Leicher in Montenegro

Vom 23. bis 26. Juli 2015 fand in Zabljak, Montenegro, die Europäische Hochschulmeisterschaft (European University Championship, EUC) im Karate statt. Zehn Nationen hatten in diesem Jahr die besten Athleten aus ihren Hochschulen nach Montenegro entsandt, um die Medaillenplätze auszukämpfen.

Felix Leicher (21), der für die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft in Bielefeld ein Duales Studium der Sozialversicherungen absolviert, startete auf der EUC daher ausnahmsweise nicht für seinen Heimatverein Karate Club Sennestadt, sondern diesmal für den Allgemeinen Deutschen Hochschulverband (ADH).

Leicher, amtierender Karate-Landesmeister NRW, war der einzige Starter der deutschen Hochschulen, der vom ADH in Montenegro in der Disziplin „Kata männlich“ nominiert worden war. In Leichers Gruppe gingen zahlreiche Starter u.a. aus Portugal, der Türkei, Bosnien-Herzegowina, Serbien und Frankreich an den Start. In den Vorrunden konnte er sich trotz langer Verletzungspause und daher nur kurzer Vorbereitungszeit gut präsentieren, musste sich aber dem späteren Finalisten aus der Türkei geschlagen geben.

In der anschließenden Trostrunde erbrachte Leicher weiterhin gute Leistungen, unterlag aber dem späteren Drittplatzierten aus Serbien. Mit einem „starken siebten Platz im Gepäck“, so ADH-Disziplinchef Matthias Tausch, kehrte Leicher mit der deutschen Delegation nach Deutschland zurück und muss sich nun auf das nächste große internationale Turnier vorbereiten, der German Open, die im Herbst in Coburg stattfinden wird.